Phoenix Open – das verrückteste Golfturnier der Welt

Einmal jährlich dreht sich in Arizona eine Woche lang alles um den Golfsport. Wenn im TPC Scottsdale Anfang Februar traditionell die Waste Management Phoenix Open stattfindet, wird Golf in und um Phoenix und Scottsdale zum Volkssport.

Das PGA-Event hat sich über Jahrzehnte zum verrücktesten Turnier aller Touren entwickelt. 2019 strömten an vier Turniertagen mehr als 700.000 Fans auf das Gelände, mehr als bei jedem Major-Event oder dem Ryder Cup. Die Phoenix Open gleicht einem Volksfest und steht weit oben im Ranking der jährlichen Highlights in Arizona. Den Siedepunkt erreicht die Partystimmung auf dem riesigen Gelände im größten Golfstadion der Welt, dem Kolosseum an Bahn 16. Hier werden die Spieler gefeiert wie Gladiatoren, wenn sie aus einem Tunnel auf den Abschlag treten. Erfolgreiche Schläge werden auf den Rängen von Fangesängen bejubelt und Putts, die knapp am Loch vorbeikullern, mit Buhrufen quittiert.

Phoenix Open – Etikette spielt keine Rolle

Die Etikette spielt bei der Phoenix Open maximal eine untergeordnete Rolle. Marshalls halten zwar brav die klassischen „Quite please“-Schilder in die Höhe, die Zuschauer kümmert das jedoch nicht. Selbst für Golfer, die normalerweise die Ruhe auf Golfplätzen schätzen und denen Großevents wenig reizvoll erscheinen, ist ein Besuch der Phoenix Open ein beeindruckendes Erlebnis. Wer Anfang des Jahres seinen Urlaub in Arizona verbringt, der sollte sich zumindest einen Tag Zeit nehmen, die einmalige Atmosphäre des lautesten Golfevents der Welt live und hautnah zu erleben. Ein normales Ticket kostet rund 60 Dollar und ermöglicht den Zugang zu allen Bahnen. An Loch 16 allerdings sind die Schlangen oft so lang, dass zwei oder sogar drei Stunden Wartezeit keine Seltenheit sind. Wer es gediegener mag und trotzdem mittendrin sein will, genießt aus sogenannten Sky-Boxen einen perfekten Blick auf das Geschehen – inklusive hervorragender Rundum-Verpflegung.

 

Wir bringen Sie zur Phoenix Open!

Durch die so hohe Nachfrage nach diesen besonderen Tickets, vor allem für die weltberühmte Bahn 16, sind Karten im freien Verkauf kaum verfügbar. Wenn Sie die Phoenix Open besuchen möchten und einen unvergesslichen Tag in einer der Sky-Boxen verbringen wollen, dann sind wir bei der Organisation der Eintrittskarten gern behilflich. Während des Turniers bieten wir die Phoenix Open-Golfreise an, die neben einem Besuch des Spektakels natürlich auch diverse Runden auf den Plätzen der Umgebung sowie unvergessliche Ausflüge in Nationalparks enthält.

Natürlich können Sie im TPC Scottsdale – außerhalb der Phoenix Open-Zeit – auch selbst eine Runde spielen. Wenn Sie Lust haben, integrieren wir diesen durchaus interessanten Kurs in Ihren Golfurlaub.